Ulrich_Raither

Ulrich Raither – Chorleiter

Nach dem Abitur 1980 studierte ich von 1982 – 1988 Hauptfach Klavier am Landeskonservatorium Vorarlberg in Feldkirch bei Prof. Laszlo Pogany und Prof. Ferenc Bognar. Während des Studiums belegte ich im Nebenfach 4 Semester Chorleitung. Mein Studium beendete ich im Jahr 1988 erfolgreich mit der Staatlichen Lehrbefähigungsprüfung.
Während des Studiums arbeitete ich ab 1983 nebenberuflich als Klavierlehrer an der Musikschule Bregenzerwald. Seit 1988 bin ich hauptberuflich als Klavierlehrer bei der Musikschule Salem tätig.

Seit 1985 aktives Chormitglied im Männergesangverein Salem-Neufrach.
Von 2005 – 2009 1. Vorsitzender des Vereins.
Seit 2007 Chorleiter des Männergesangvereins Eintracht 1860 Salem-Neufrach.

 

#_gewählt---AusschnittDSCN2517

Wilhelm Gindele – 1. Vorsitzender

Seit 2010 singe ich im Männerchor mit und bin seit 2017 1.Vorsitzender.

Miteinander singen macht Spass und ist gesund für Körper und Geist.

 

Günther_Maurer

Günther Maurer – stellv. Vorsitzender

ab 1968 Kirchenchor Mimmenhausen

ab 1975 Männergesangverein Mimmenhausen

1. Vorsitzender Mimmenhausen 1989-2013

seit 2013 Männergesangverein Salem-Neufrach infolge Verschmelzung MGV Mimmenhausen mit MGV Salem-Neufrach Stellvertretender Vorsitzender

 

Siggis Foto

Siggi Kienle – Schriftführer

Schon seit Geburt singe ich begeistert und viel, für meine Umgebung manchmal zu viel!

Um mit Gleichgesinnten dieser Lust zu frönen und auch um in der Gemeinde Salem „warm“ zu werden, trat ich Ende 2009 in den Chor ein. Eigentlich wollte ich ja „nur singen“, aber seit dem 08. April 2011 jongliere ich als Schriftführer noch mit Texten, Fotos, Formularen, Anträgen etc. Mit dem Notensatzprogramm „capella“ erstellen der Dirigent und ich maßgeschneiderte Notenblätter für den Chor, sowie Audio- und capella-Dateien, damit die Sänger neue Stücke zuhause üben können.

Michaels Foto

Michael Herrmann – Kassier

In meiner Familie wurde immer schon gerne gesungen. Im Auto, bei jedem Fest und bei jeder Gelegenheit. Deshalb musste ich nicht lange überlegen, als meine Frau vom Hundespaziergang nach Hause kam und erzählte, dass sie unterwegs gefragt wurde, ob ihr Mann eventuell Interesse am Singen hat. Deshalb bin ich seit 2010 im Männerchor und es gibt nichts Schöneres, als nach einem anstrengenden Arbeitstag, manchmal voller Frust und Ärger, zusammen mit den anderen Sängern zu singen. Denn bereits das alte Lied „Hab oft im Kreise der Lieben“ von Friedrich Silcher besagt: Und manches, was ich erfahren, verkocht ich in stiller Wut, und kam ich wieder zu singen, war alles auch wieder gut. Sollst uns nicht lange klagen, was alles dir wehe tut, nur frisch, nur frisch gesungen, und alles wird wieder gut“. Seit 2011 bin ich im Vorstand des Vereins und seit 2017 als Kassier für den Verein tätig.